Posts mit dem Label politik werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label politik werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, August 16, 2017

Unser Programm für Deutschland - "Hol Dir Dein Land zurück"


Auch wenn ich in Geschichte meistens näher an der drei als an der zwei war, ich wüsste nicht, dass wir mal in die Schweiz einmarschiert sind...

(Wer es nicht auf den ersten Blick erkennt: Das Bild zeigt das Matterhorn...)

Freitag, August 04, 2017

"Wir retten systemrelevante Banken, wir retten leider nicht systemrelevante Wälder und Eisberge."

Es ist Mitte Juli, und da gerade kein Terror, G20 und nicht mal Bundesliga stattfinden, hört man in den Nachrichten ausnahmsweise was vom Klima [...]
Mit unserem Lebensstil schädigen wir den Planeten unwiderruflich. Jeder weiß es, keiner tut wirklich etwas dagegen [...]
Unsere Wissenschaftler hatten uns zwar seit Jahrzehnten gewarnt, in immer eindringlicheren, verzweifelteren Worten, aber wir haben es nicht ernst genommen [...]
Nicht mal Eltern finden, dass sie die Erde für die Kinder retten müssten. Sie fürchten handysüchtige Kinder, Impfungen oder Laktoseintoleranz. Das große, potentiell riesige, offensichtliche Problem wird ignoriert [...]
Gegen jedes neue Windrad wird geklagt, Elektroautos will kaum jemand kaufen. Elektromotoren gab es schon um das Jahr 1830 [...] 

Den kompletten, leider nicht dystopischen sondern aktuellen Artikel der SZ gibt´s hier: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/46223

Freitag, Juli 21, 2017

Südsudan: 50.000 Tote, eine Million Flüchtlinge und die weltweit höchste Inflation

Der Südsudan könnte Ärzte vertragen, viele Ärzte sogar. Aufgrund fehlender Gelder werden seit Monaten allerdings nicht einmal die jetzigen Ärzte bezahlt, die bis Februar 2017 in etwa die stattliche Summe von 5€ pro Monat erhielten. Zwar wäre sogar ein wenig Geld vorhanden, 98% der staatlichen Mittel werden jedoch anderweitig verwendet, zu großen Teilen (über die Hälfte) für das Militär.

Dem Gesundheitssystem sind derzeit umgerechnet nur 6,1 Millionen Euro zugewiesen - Knapp 6 Millionen Euro für zwölf Millionen Menschen. Angesichts von 50 Cent Gesundheitsausgaben pro Einwohner wundert es einen dann auch nicht, dass bspw. 15 Kinder aufgrund verschmutzter Impfspritzen sterben mussten.

Zwei mal Dosenpfand für ein Jahr Gesundheitsversorgung in Krankenhäusern, da man das Geld lieber für weitere Tote raushaut. Da fehlen einem die Worte.

(Einen ausführlichen Beitrag findet ihr hier.)

Freitag, Juli 14, 2017

Olaf Scholz zu G20: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben"

Ich weiß ja nicht, aber ein Schlag in Fresse wirkt zumindest nicht friedlich... (Ab ca. 1 Minute und 7 Sekunden. Klar, der Kerl provoziert, aber gerade als Cop sollte man damit umgehen können. Wer seine Nerven nicht im Griff hat, sollte nicht bewaffnet rumrennen dürfen.)

Dienstag, Juli 04, 2017

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? (Trump vs Trump)

Pro: Er zensiert/löscht seine Aussagen nicht
Contra: Er ist ein Idiot

PS: Mr. Alles-mich-kritisierenden-Medien-sind-Fakenews hat in mehreren seiner Golfclubs Time Magazin Cover mit seinem Orangengesicht hängen. Dummerweise sind die gefälscht...


Freitag, Juni 30, 2017

I fought the law

Sex, Stripper mit Waffen, das berühmte Wildpinkeln...Einige Berliner Cops hatten in Hamburg anscheinend eine gute Zeit. Hatten alle aber auch einen guten Grund für den (wohlgemerkt illegalen) Exzess: Langeweile.


Von den betroffenen Einsatzhundertschaften kam als Rechtfertigung, dass es „keine Fernseher, kein Freizeitangebot“ gegeben habe, und sie zwischen den Einsätzen aufeinander gehockt und sich gelangweilt hätten.

Nachdem ich einige Cops - auch einen aus Berlin - kenne, die eigentlich alle O.K. sind, will ich mal nicht zu harsch sein. Aber trotzdem, nur weil es keine Glotze gibt, fangen alles das Saufen und Vögeln an? Ernsthaft? Aber scheiß drauf, G-20 ist nur einmal im Jahr oder was?

Keine Frage, ist jetzt nicht der schlechteste Zeitvertreib, aber als Cop zwischen Außeneinsätzen...
(Grün-weißer Partybus, schalalalala...)

Freitag, Juni 23, 2017

1984

Zitat Merkel: "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht."

Der Bundestag beschließt heute (war gestern) ein neues Überwachungsgesetz. Die Polizei soll Handys und Laptops hacken dürfen, um auch WhatsApp-Chats und andere verschlüsselte Nachrichten lesen zu können - und zwar nicht nur, wenn Terror droht.

Was Orwell vor gut 70 Jahren geschrieben hat, wird nun Realität (bzw. ist es wahrscheinlich schon). Wie unglaublich sicher ich mich jetzt doch fühle.

(Habe ja schon vor sechs Jahren - also lange vor irgendwelchen Pseudo-Flüchtlings-Terror-Gründen über den Staatstrojaner/Bundestrojaner geschrieben, der Überwachungsstaat ist schon lange real...)

Dienstag, Juni 20, 2017

Jemen: Cholera, Hungersnöte und Flüchtlingslager

Anfang des Monats haben sich Freunde aus dem Jemen gemeldet, daher will ich mal wieder ein paar Zeilen über deren Situation schreiben.

Seit mehr als zwei Jahren bombardiert Saudi Arabien den Jemen zurück ins Mittelalter. Mehr als zwei Jahre Bürgerkrieg, und in Europa kriegt´s kaum einer mit. Ein Wahnsinn. Neben den Saudis mischt auch der Iran ordentlich mit, die Waffenlieferungen an die Rebellen gelten als offenes Geheimnis, aber darum geht´s mir heute gar nicht (Wer ein wenig mehr lesen will:
Mir geht es heute um die Situation außerhalb der Kriegsgebiete, in denen die Menschen nicht von Bombardements, sondern von Kriegsfolgen dahingerafft werden.

Cholera (Anteil tödlicher Verläufe an allen der WHO gemeldeten Cholerafällen: 2,3%)
In den vergangenen Wochen hat es tausende Fälle von Cholera gegeben, laut IKRK (Internationales Komitees des Roten Kreuzes) sind bereits hunderte Männer, Frauen und Kinder infolge der Krankheit gestorben. Stand Mitte Juni beläuft sich die Anzahl der Todesfälle auf über 900 Opfer, Ende des Monats werden es sicherlich weit über tausend sein, alleine am Sonntag und Montag sind 64 Menschen an der Infektionskrankheit gestorben. Nach Angaben des jemenitischen Gesundheitsministeriums sind 19 von 22 Provinzen betroffen, bis ich den Post hier veröffentliche, hat es die restlichen drei bestimmt auch erwischt.

Vom Hungertod bedroht
17 Millionen Einwohner – sprich zwei Drittel der Bevölkerung – können sich nicht mehr eigenständig mit Lebensmitteln versorgen. Von den 17 Millionen betroffenen Jemeniten befinden sich mehr als 2 Millionen Kinder, dazu kommen noch eine Million Schwangere und stillende Mütter. Mangelernährte Mütter. "Mangelernährt" mag jetzt nicht weiter tragisch klingen, ist aber nichts anderes als ein Euphemismus für verhungern...

Obdachlosigkeit
Kurz und knapp:
Mehr als drei Millionen Menschen wurden aus ihren Häusern vertrieben und leben heute in Flüchtlingslagern. Die Trink- und Abwasserleitungen funktionieren ja schon in den paar unversehrten Häusern kaum noch, die Lage in Flüchtlingslagern wird sicherlich nicht besser sein.

Fazit:
Die berühmtberüchtigte humanitäre Lage ist katastrophal, ich scheue mich auch nicht, im Arsch zu sagen. Mittlerweile sind über 50% der Gesundheitseinrichtungen zerstört, eine medizinische Infrastruktur gibt´s quasi nicht mehr und Millionen - eine Zahl, die man sich nur sehr selten vorstellt - haben ihr Zuhause verloren (Man stelle sich mal vor, innerhalb kürzester Zeit wäre ganz Frankfurt obdachlos, nicht so geil, oder? Und FFM ist nicht mal eine Millionenstadt). Ach ja, die prognostiziete Zahl der Cholerafälle liegt bei 300.000...


PS: Den Freunden aus dem Jemen geht es nicht gut, aber immerhin sind sie aktuell wohlauf. Trotz Problemen wie
  • eine Schule für die beiden Kids zu finden
  • Ein Krankenhaus zu finden, da einer der beiden leider operiert werden musste
  • Leukämiepatienten in der Familie/im Haus
nehmen sie sich die Zeit, ein kurzes Update zu schreiben, liebe Grüße zu wünschen und zu fragen, ob es allen gut geht. Nicht ein Wort des Klagens, kein einziges, obwohl es mehr als einen Grund geben würde, sich tagtäglich in den Schlaf zu heulen.

Ich hoffe inständig, dass diese Tapferkeit und Willensstärke eines Tages belohnt wird. Es passiert so viel hässliches in der Welt, da muss doch auch mal was gutes kommen...

Montag, Juni 05, 2017

Stay safe (and leave)

Ist zwar schon ein paar Tage her, aber die USA haben für Europa eine Reisewarnung ausgesprochen. Jetzt kann ich zwar nur mit einem "Äpfeln mit Birnen"-Vergleich dienen, aber das sicherste Fleckchen Erde ist Amerika sicher auch nicht: Leider habe ich keine aktuelleren Zahlen auftreiben können, aber im Zeitraum von 1968 bis 2015 starben 1.516.863 US-Bürger durch Schusswaffen. Das sind pro Tag mehr als 88 Tote bzw. 32.274 Tote pro Jahr. Wenn man sich jetzt überlegt, dass in den Staaten derzeit ca. 320 Millionen Menschen leben, ergibt das eine Wahrscheinlichkeit von 1:10.000, dort innerhalb eines Jahres erschossen zu werden.

Ich bin ja weiß Gott kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir in Deutschland keine 8.000 Schusstote pro Jahr haben.

Donnerstag, Juni 01, 2017

Freitag, Mai 19, 2017

Trump: 'No politician in history has been treated more unfairly'

So so, der Herr Präsident ist also unfair wie kein anderer Politiker behandelt worden. Das sieht Aung San Suu Kyi sicher anders. Hätte nach 27 Jahren als politischer Gefangener wohl auch Nelson Mandela anders gesehen. Unter Umständen auch seine erschossenen Vorgänger Kennedy oder Lincoln. Oder Jitzchak Rabin. Oder Benazir Bhutto. Vermutlich auch noch ein paar hundert andere Politiker.
Mr. "Grab them by the pussy" scheint ein ganz schönes Weichei zu sein...Die Presse lügt, ich hätte mir das mit dem Präsi-Dasein irgedwie leichter vorgestellt, kann ja keiner ahnen, dass man Geheimdienstinfos nicht den Russen zustecken soll...
Satire. Ich muss in einer Satire-Matrix leben. Oder RTL2 dreht ´ne Trumanshow mit mir...

Montag, Mai 15, 2017

Die Partei, die Partei, die hat immer recht...

Wahl in NRW:

2012: ungültige Wahlzettel 1,4 %
2017: ungültige Wahlzettel 1,1 % (-0,3%)

Die PARTEI kann exakt einen Zuwachs von 0,3 % verzeichnen, Zufall? Na ja, vermutlich schon, kein Zufall hingegen ist, dass es doch eine beachtliche Anzahl an Protestwählern (Auch wenn ich die Bezeichnung irgendwie blöd finde) gab, die u.a. auch die PARTEI gewählt haben und so - trotz Wahl der PARTEI ;) -  das Wahlergebnis entscheidend beeinflusst haben. Alleine die PARTEI hat von knapp 8.487.000 gültigen Stimmen rund 55.000 ergattern können, d.h.

  • Wären die daheim geblieben, wäre die Anzahl der gültigen Stimmen auf 8,43 Millionen gesunken und die Linke wäre näher an die 5% Hürde gerückt (kamen ja auf 4,9%)
  • hätten 9.000 der 55.000 PARTEI-Wähler die Linke gewählt, hätte das mit den 5% auch geklappt

-> Mit der Linken als 6. Partei hätte die Sitzverteilung natürlich komplett anders ausgesehen, da wäre zwischen rot-rot-grün, Jamaica und der GroKo alles möglich gewesen

-> Immer artig wählen gehen, man reißt mehr, als man vielleicht denkt

Funfact: Die Partei hat erreicht was sie wollte, Hannelore Kraft ist raus aus der Band.

Bei 99,9% Satire ist vielleicht doch 0,1% politische Arbeit im Spiel ;) 

Mittwoch, Mai 10, 2017

Bildungsoffensive von Hannelore Kraft

 
Klar, den seit / seid Fehler haben schon viele gemacht, aber ausgerechnet in einer Anzeige zur Schulbildung? Schon irgendwo bitter..

Mittwoch, April 26, 2017

Die drei lustigen fünf

Treffen sich ein Schwarzafrikaner, eine Lesbe und ein Mauerflüchtling mit einem Pärchen, dass zusammen acht Kinder aus ersten Ehen hat...Ob die AfDler überhaupt ihr eigenes Wahlprogramm lesen?

Sonntag, April 16, 2017

Security [Rock im Park]

  • Warum heuert man Leute aus dem fernen Leipzig an? Nichts gegen Leipzig, aber gibt´s in/um Nürnberg keine geeigneten Alternativen?
  • Warum nimmt man keine Firma, die erfahrene, festangestellte Mitarbeiter einsetzt ("Hallo liebe Arbeitssuchende" klingt für mich nach einer gezielten Suche nach Arbeitslosen, die nur kurzfristig eingesetzt werden)?
  • Warum werden nur Leute für den 2.6-4.6. gesucht, obwohl die Campingplätze schon am 1. öffnen und man erst am 5. abreisen muss?
  • Warum wählt man eine Firma, die ihre Angestellten nicht auf einer Jobplattform, sondern per ebay Kleinanzeigen sucht?
  • Warum überprüft keiner das Jobangebot auf Grammatik- und Rechtschreibfehler? Klar, ich vertippe mich auch oft, aber ich muss nicht einen auf seriös machen.
  • Warum ist es nötig zu erwähnen, dass man (zumindest offiziell) keinen schwarz bezahlt?
  • Warum werden gerade einmal sieben Wochen vor einem ausverkauften 75.000 Mann Festival (ohne Tageskarten) überhaupt noch Securities gesucht?
  • Warum weist Vibora Security für Rock im Park nicht wie bei ihren anderen Stellenanzeigen auf ein "Sauberes Führungszeugnis" hin? Für RiP nicht nötig?
Ich sehe schon, da werden wieder Vollprofis am Werk sein...Aber hey, kein Ding, die Karten gehen bei ebay gerade für mickrige 400 Euro über die Ladentheke, wer erwartet da schon geschultes Personal...In diesem Sinne, rohe Ostern ;)

Mittwoch, April 12, 2017

Als Sprecher des Weißen Hauses kann man schon mal den Holocaust leugnen

Zugegeben, es ist verdammt schwer, Trump-Beraterin Kellyanne Conway ("Alternative Facts" & das erfundene Bowling Green Massacre) zu toppen, aber Pressesprecher Sean Spicer hat es geschafft. Hitlervergleiche ist man eigentlich eher von Erdogan gewöhnt, aber dann auch noch zu behaupten, Hitler hätte kein Gas eingesetzt, dass ist schon...ja was eigentlich? Mir fehlen die Worte, und das kommt wirklich selten vor...


Samstag, März 18, 2017

Wochenrückblick XI

Donnerstag: Fußi beim Stapf
Freitag: Zocken beim Stapf
Samstag: Chillen im schönsten Viertel der Stadt, Kino (Hell or High Water)
Sonntag: Serie süchteln im schönsten Viertel der Stadt
Montag: Kino (Logan)
Dienstag: Tscharlies, Laby
Mittwoch: Fechenbachhaus (weil´s SED-Schörschle da war)

Crew:
Do: Stapf
Fr: Stapf, Paul, Felix, Marcel
Sa: Puschel
So: nur kurzer Besuch vom Langen
Mo: Stapf
Di: Baby, Spanier, Olly, Stapf
Mi: solo