Posts mit dem Label trauriges werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label trauriges werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, September 01, 2017

Dumm & Dümmer, Heckler & Koch

Wenigstens hat er´s versucht: Das Rüstungsunternehmen Heckler & Koch hat den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Norbert Scheuch geschasst, laut FAZ ohne Angabe von Hintergründen und auch ohne Plan B, Nachfolger wurde noch keiner präsentiert.

Tja, auch wenn sich Heckler & Koch zu der Entlassung nicht äußern will, liegt es doch sehr nahe, dass Scheuch aufgrund einer Vorgabe gehen musste:
Der ehemalige Vorstandschef wollte nur noch Aufträge aus demokratisch stabilen, nicht-korrupten Staaten aus der Nato bzw. der Nato-Einflusssphäre annehmen... #Geld>Mensch


Freitag, Juli 21, 2017

Südsudan: 50.000 Tote, eine Million Flüchtlinge und die weltweit höchste Inflation

Der Südsudan könnte Ärzte vertragen, viele Ärzte sogar. Aufgrund fehlender Gelder werden seit Monaten allerdings nicht einmal die jetzigen Ärzte bezahlt, die bis Februar 2017 in etwa die stattliche Summe von 5€ pro Monat erhielten. Zwar wäre sogar ein wenig Geld vorhanden, 98% der staatlichen Mittel werden jedoch anderweitig verwendet, zu großen Teilen (über die Hälfte) für das Militär.

Dem Gesundheitssystem sind derzeit umgerechnet nur 6,1 Millionen Euro zugewiesen - Knapp 6 Millionen Euro für zwölf Millionen Menschen. Angesichts von 50 Cent Gesundheitsausgaben pro Einwohner wundert es einen dann auch nicht, dass bspw. 15 Kinder aufgrund verschmutzter Impfspritzen sterben mussten.

Zwei mal Dosenpfand für ein Jahr Gesundheitsversorgung in Krankenhäusern, da man das Geld lieber für weitere Tote raushaut. Da fehlen einem die Worte.

(Einen ausführlichen Beitrag findet ihr hier.)

Freitag, Juli 14, 2017

Olaf Scholz zu G20: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben"

Ich weiß ja nicht, aber ein Schlag in Fresse wirkt zumindest nicht friedlich... (Ab ca. 1 Minute und 7 Sekunden. Klar, der Kerl provoziert, aber gerade als Cop sollte man damit umgehen können. Wer seine Nerven nicht im Griff hat, sollte nicht bewaffnet rumrennen dürfen.)

Freitag, Juni 23, 2017

1984

Zitat Merkel: "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht."

Der Bundestag beschließt heute (war gestern) ein neues Überwachungsgesetz. Die Polizei soll Handys und Laptops hacken dürfen, um auch WhatsApp-Chats und andere verschlüsselte Nachrichten lesen zu können - und zwar nicht nur, wenn Terror droht.

Was Orwell vor gut 70 Jahren geschrieben hat, wird nun Realität (bzw. ist es wahrscheinlich schon). Wie unglaublich sicher ich mich jetzt doch fühle.

(Habe ja schon vor sechs Jahren - also lange vor irgendwelchen Pseudo-Flüchtlings-Terror-Gründen über den Staatstrojaner/Bundestrojaner geschrieben, der Überwachungsstaat ist schon lange real...)

Dienstag, Juni 20, 2017

Jemen: Cholera, Hungersnöte und Flüchtlingslager

Anfang des Monats haben sich Freunde aus dem Jemen gemeldet, daher will ich mal wieder ein paar Zeilen über deren Situation schreiben.

Seit mehr als zwei Jahren bombardiert Saudi Arabien den Jemen zurück ins Mittelalter. Mehr als zwei Jahre Bürgerkrieg, und in Europa kriegt´s kaum einer mit. Ein Wahnsinn. Neben den Saudis mischt auch der Iran ordentlich mit, die Waffenlieferungen an die Rebellen gelten als offenes Geheimnis, aber darum geht´s mir heute gar nicht (Wer ein wenig mehr lesen will:
Mir geht es heute um die Situation außerhalb der Kriegsgebiete, in denen die Menschen nicht von Bombardements, sondern von Kriegsfolgen dahingerafft werden.

Cholera (Anteil tödlicher Verläufe an allen der WHO gemeldeten Cholerafällen: 2,3%)
In den vergangenen Wochen hat es tausende Fälle von Cholera gegeben, laut IKRK (Internationales Komitees des Roten Kreuzes) sind bereits hunderte Männer, Frauen und Kinder infolge der Krankheit gestorben. Stand Mitte Juni beläuft sich die Anzahl der Todesfälle auf über 900 Opfer, Ende des Monats werden es sicherlich weit über tausend sein, alleine am Sonntag und Montag sind 64 Menschen an der Infektionskrankheit gestorben. Nach Angaben des jemenitischen Gesundheitsministeriums sind 19 von 22 Provinzen betroffen, bis ich den Post hier veröffentliche, hat es die restlichen drei bestimmt auch erwischt.

Vom Hungertod bedroht
17 Millionen Einwohner – sprich zwei Drittel der Bevölkerung – können sich nicht mehr eigenständig mit Lebensmitteln versorgen. Von den 17 Millionen betroffenen Jemeniten befinden sich mehr als 2 Millionen Kinder, dazu kommen noch eine Million Schwangere und stillende Mütter. Mangelernährte Mütter. "Mangelernährt" mag jetzt nicht weiter tragisch klingen, ist aber nichts anderes als ein Euphemismus für verhungern...

Obdachlosigkeit
Kurz und knapp:
Mehr als drei Millionen Menschen wurden aus ihren Häusern vertrieben und leben heute in Flüchtlingslagern. Die Trink- und Abwasserleitungen funktionieren ja schon in den paar unversehrten Häusern kaum noch, die Lage in Flüchtlingslagern wird sicherlich nicht besser sein.

Fazit:
Die berühmtberüchtigte humanitäre Lage ist katastrophal, ich scheue mich auch nicht, im Arsch zu sagen. Mittlerweile sind über 50% der Gesundheitseinrichtungen zerstört, eine medizinische Infrastruktur gibt´s quasi nicht mehr und Millionen - eine Zahl, die man sich nur sehr selten vorstellt - haben ihr Zuhause verloren (Man stelle sich mal vor, innerhalb kürzester Zeit wäre ganz Frankfurt obdachlos, nicht so geil, oder? Und FFM ist nicht mal eine Millionenstadt). Ach ja, die prognostiziete Zahl der Cholerafälle liegt bei 300.000...


PS: Den Freunden aus dem Jemen geht es nicht gut, aber immerhin sind sie aktuell wohlauf. Trotz Problemen wie
  • eine Schule für die beiden Kids zu finden
  • Ein Krankenhaus zu finden, da einer der beiden leider operiert werden musste
  • Leukämiepatienten in der Familie/im Haus
nehmen sie sich die Zeit, ein kurzes Update zu schreiben, liebe Grüße zu wünschen und zu fragen, ob es allen gut geht. Nicht ein Wort des Klagens, kein einziges, obwohl es mehr als einen Grund geben würde, sich tagtäglich in den Schlaf zu heulen.

Ich hoffe inständig, dass diese Tapferkeit und Willensstärke eines Tages belohnt wird. Es passiert so viel hässliches in der Welt, da muss doch auch mal was gutes kommen...

Donnerstag, Juni 01, 2017

Dienstag, Mai 23, 2017

Julian Reichelt Recherchegott


Wir brauchen nicht darüber reden, dass das in Manchester scheiße ist und ich will diesen schlimmen Anschlag auch keinstenfalls klein reden, sich Kinder als Ziel auszusuchen, abartiger geht´s kaum. Allerdings handelt es sich leider nicht um den ersten Anschlag, der Jugendliche zum Ziel hatte: Allem Anschein nach hat der Chefredakteur der Bild die Anschläge von Norwegen vergessen, als Anders Breivik vor nicht einmal 5 Jahren 77 Menschen - darunter 32 Kinder - umgebracht hat...

Btw, "Qualität" des Terrors? Gibt´s bald ein exklusives Bild-Ranking? Europas beste Anschläge?

Freitag, Mai 19, 2017

Trump: 'No politician in history has been treated more unfairly'

So so, der Herr Präsident ist also unfair wie kein anderer Politiker behandelt worden. Das sieht Aung San Suu Kyi sicher anders. Hätte nach 27 Jahren als politischer Gefangener wohl auch Nelson Mandela anders gesehen. Unter Umständen auch seine erschossenen Vorgänger Kennedy oder Lincoln. Oder Jitzchak Rabin. Oder Benazir Bhutto. Vermutlich auch noch ein paar hundert andere Politiker.
Mr. "Grab them by the pussy" scheint ein ganz schönes Weichei zu sein...Die Presse lügt, ich hätte mir das mit dem Präsi-Dasein irgedwie leichter vorgestellt, kann ja keiner ahnen, dass man Geheimdienstinfos nicht den Russen zustecken soll...
Satire. Ich muss in einer Satire-Matrix leben. Oder RTL2 dreht ´ne Trumanshow mit mir...

Donnerstag, Mai 18, 2017

Chris Cornell? Scheiße...




Solo klasse, mit Audioslave klasse, mit Soundgarden sowieso, nur Temple of the Dog habe ich nie live gesehen, waren aber mindestens genauso geil...Der Tag ist gelaufen...

Btw, Cobain, Staley, Weiland, Cornell...Eddie ist quasi der letzte (Na ja, Mark Lanegan könnte man noch erwähnen, aber das war´s), wenn der eines Tages nicht mehr ist, ist Grunge tot...Müll, einfach nur Müll...

Mittwoch, April 26, 2017

Die drei lustigen fünf

Treffen sich ein Schwarzafrikaner, eine Lesbe und ein Mauerflüchtling mit einem Pärchen, dass zusammen acht Kinder aus ersten Ehen hat...Ob die AfDler überhaupt ihr eigenes Wahlprogramm lesen?

Dienstag, Februar 21, 2017

America First: Boykotiert Waren aus China und Mexiko!

(Quelle)
(Quelle)
Ob das obere Bild echt ist kann ich nicht sagen, Reddit ist da nicht die beste Quelle, aber bei der unteren bin ich mir ziemlich sicher, dass es echt ist (Nachrichten/Video und so). Heucheln kann er, der Donald.

Mittwoch, Februar 01, 2017

Walter Ulbricht rotiert im Grab: Die berühmte Mauer zwischen Mexiko und Guatemala

Punkt 1: Mexiko hat eine Mauer geplant, aber nicht gebaut

Punkt 2: Das Bild zeigt eine Mauer bei Tijuana  (4200 Kilometer westlich der guatemalischen Grenze...)

Noch Fragen?

Nachtrag:

Die Frontalaufnahme macht auch gerade die Runde, anscheinend ist den ganzen Trumpgroupies nicht aufgefallen, dass es sich um einen Wagon handelt (unter dem man im Übrigen natürlich auch einfach durchkriechen könnte)


Donnerstag, Dezember 08, 2016

Hartz IV Regelbedarf 2017

Ein Euro für Bildung, fast 40 für Freizeit und Unterhaltung. Wer zum Henker plant das denn? Noch lustiger wird´s bei der Aufschlüsselung von Minderjährigen, für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren liegt der Betrag für Bildungswesen bei ganzen zwei Dosenpfändern...Ist ja nicht so, dass man in dem Alter ein bisschen was lernen sollte...

(Quelle)

Montag, Oktober 10, 2016

Und wenn man sich mal wieder über Flüchtlinge aufregt...

sollte man sich einfach dieses Bild anschauen. Klar, nicht jeder kommt aus Syrien, einige nutzen die Lage sicherlich auch aus, aber mal ehrlich, selbst wenn von 100 Flüchtlingen nur 10 Syrer dabei sind: Es kann mir doch keiner erklären, dass es nicht gut und richtig ist, die da rauszuholen...

Donnerstag, Oktober 06, 2016

Gegen Hass, sonst gibt´s auf´s Maul

Prolog

Sagt euch der Name Manuela Schwesig was? Nicht? Sollte er aber, immerhin ist die gute Frau
unsere Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Nur mal so am Rand für all die,
die sich täglich über Trump und Co aufregen, aber nicht mal die eigenen Politiker kennen...

Aber back to the main topic. Solange Frauenrechtler noch nicht Schirmfrauschaft durchgesetzt haben: (So, in nur zwei Absätzen Frauenrechtler als auch Politikverdrossene angestachelt, läuft.)

SPD-Bildungsministerin Manuela Schwesig besitzt die Schirmherrschaft über YouTubes aktuelle Anti-Hass-Initiative, was prinzipiell ja eine gute Geschichte ist. Auch wenn in Sachen Werbung meiner Meinung nach kein Weg am Kaiser vorbeiführt (Kraft auf den Teller - Knorr auf den Tisch), macht es hierbei natürlich Sinn, auf junge Youtuber zu setzen. Baujahr nach 1990, sind eh auf Youtube unterwegs, nah an der Zielgruppe, passt. Nicht. Zumindest nicht für alle Blogger/Vlogger, die bei der Kampagne mitgewirkt haben.

Gut, ich bin ja generell kein Fan von den sogenannten YouTube-Stars, da ich es mehr als fragwürdig finde, ein Geschäftsmodell basierend auf dem Missbrauch gutgläubiger Kids aufzubauen und diesen durch getriggerte Produkplatzierungen das Geld aus der Tasche zu ziehen, aber mei, so ist es heutzutage eben. In den 90ern waren playbacksingende Boybands angesagt, heute sind es die "Influencer", die selbstverständlich durch die Bank weg glaubwürdig sind, sind ja schließlich Leute wie du und ich und...Blablabla...aber ich schweife ab.

Unter anderem haben bei der #NichtEgal Initiative die Vorzeigekanäle von

Maximilian Knabe alias HandOfBlood
Dagmar Nicole Ochmanczyk alias Dagi Bee und
Christian Manazidis alias BiggTasty

mitgewirkt. Warum ausgerechnet diese? Nun ja, sie passen halt ins Profil, immerhin ist neben ´ner Frau sogar ein Quotenausländer dabei, einfach drei normale, authentische Jugendliche. Das Problem ist nur, dass diese drei nicht die präsentierten braven Vorzeige-Youtuber sind, sondern genau den gleichen Rotz (den die Anti-Hass-Initiative anprangern will) wie das halbe Netz verzapfen, nur mit einer erheblich größeren Reichweite.



Btw, falls ich mal für alkoholfreies Bier oder lange Spaziergänge werben soll, ruft mich an, in Sachen Glaubwürdigkeit kann ich da locker mithalten...

Mittwoch, August 31, 2016

Erinnert ihr euch noch an den Post über die sächsische Wachpolizei (Nicht mit dem der Wachpolizei allgemein zu verwechseln)? Liebe Sachsen, kommt bitte mal klar. Wenn bei euch selbst jahrelang ausgebildete Polizisten eine Heckler & Koch MP5 verschlampen(!!!), was machen dann bitte diejenigen, die schon nach drei Monaten ´ne Waffe tragen dürfen??? In einer Zeit, in der Carpe diem durch yolo abgelöst wurde, sollte man sich wirklich Gedanken machen...

Montag, August 01, 2016

Es reicht?

Nachdem es in den letzten Tagen leider vermehrt Verbrechen durch Europäer mit ausländischen Wurzeln oder durch Flüchtlinge gab, manch einer doch nervöser als noch vor 1-2 Jahren wirkt und die Willkommenskultur-Stimmung langsam zu kippen scheint ("Wir schaffen das" hört man wirklich schon länger nicht mehr, da muss man der Wagenknecht recht geben), ist man möglicherweise versucht, sich doch einmal genauer mit AfD & Co zu beschäftigen. Kernaussage: Endlich rigoros Nägel mit Köpfen machen, raus aus Europa und Grenzen dicht, am besten schon gestern, dann ist man zumindest sicherer als jetzt.

Klingt eigentlich gar nicht soooo unvernünftig, oder? Nachdem man ständig als Gutmensch "beschimpft" wird, hinterfragt man seine Denkweise unter Umständen doch von Zeit zu Zeit. Leute die hier integriert sind ausweisen, Schussbefehle u.ä sind natürlich Unsinn, aber die europäischen Grenzen zu schließen, dass könnte man eigentlich schon ausprobieren. Wer weiß, UK verlässt die EU ja schon, vielleicht ist das ja wirklich der richtige Ansatz. Deutschland ist stark, geschlossene Grenzen könnten für uns mehr Vor- als Nachteile bringen.

-> Jeder wäre besser dran, wenn man keinen mehr reinlassen würde bzw. hätte man die letzten Jahre einfach keine mehr reinlassen sollen.

Klingt verlockend, nur leider

  • könnte mit der Pia auf keine Poetry Slams mehr gehen
  • müsste ich auf Carlas Kochkünste verzichten
  • wäre ich weder auf Pauls oder Matzes Hochzeit gewesen
  • hätte ich ohne Pat seit 10 Jahren eine Übernachtungsmöglichkeit in Berlin weniger
  • hätte ich nie Heilos Freundin Stacey kennenlernen können
  • könnte ich mit der Angie keine Burger essen gehen
  • könnte ich nicht mehr mi´m Tunca ins Kino gehen
  • könnte ich mi´m Rollo nicht mehr über Fußballaufstellungen diskutieren
  • könnte ich Fabio und Claudio nicht darauf hinweisen, dass der AC Mailand seine besten Zeiten hinter sich hat
  • hätte ich weder Manu noch Milan in Wien besuchen können, genau so wenig wie den Tank in Paris oder den Daniel in Australien (geschlossene Grenzen = kein Leben im Ausland möglich)
  • hätte ich im Büro deutlich weniger Freunde und Kollegen (Anna, Adem, Damini etc.)
  • hätte ich generell weniger Freunde (Nick, Günni, Oli, Eddie, Eylül, Rasim, Magdalena etc.)

Gut, der Ali würde mich nicht mehr mit seinem "esst doch endlich alle nur noch vegetarisch" Getue nerven, aber das ist mir an Vorteilen dann doch etwas zu wenig...